Telefon 0921 - 1627280-40  |  Fax 0921 - 1627280-60  |  info@btsz.de
 
Home  |  Über uns  |  Zustellung  |   Kontakt  |  Impressum    
     
 Verlag
 Archiv Ausgaben
 Archiv Kurzmeldungn
 Galerie
 Aktuelle Ausgabe
   
 
   
 Sonderausgaben
   
 
   
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
 
 
Kneipenfestival in der City

Am Samstag, 17. Oktober, steigt in der  Bayreuther Innenstadt das „Kneipenfestival“. Wie im Vorjahr, als rund 6.000 Besucher durch die Bars und Kneipen der Innenstadt zogen, gibt es auch in diesem Jahr ein buntes Programm mit mehr als zwei Dutzend Bands.
Dabei sind nicht nur Bands aus der oberfränkischen Musikszene, sondern auch überregional bekannte Bands und Künstler. Zu den Highlights in diesem Jahr dürfte vor allem der Auftritt von „Voice of Germany“-Gewinner Andreas Kümmert im ZENTRUM zählen. Der 27-jährige Unterfranke, der in diesem Jahr mit seinem Rückzug vom Eurovision Song-Contest für Furore sorgte, transportiert mit seiner einzigartigen Stimme die Zeit des Blues und Rock’n’Roll kongenial in die Neuzeit. Das Vorprogramm bestreitet dabei die Bayreuther Band „Oporto“.
Während in der Rosenau mit „Kmpfsprt“ und „Adam Angst“ der Punk abgeht, heizt das Berliner Hipster-Trio „Tubbe“ in der Fabrik mit tanzbarem Electropop ein.
Aber auch die lokale Musikszene ist wieder stark vertreten. Neben „alten Hasen“ wie „Christine Set The Scene“ im Engin‘s Ponte oder „Willie and the Playboys“ im Aktienkeller feiern Bands wie „Klangwerk“, „Steff & Bam“ und „William’s Orbit“ in diesem Jahr ihre Kneipenfestival-Premiere. Wiederholungstäter hingegen sind die Rockabilly-Formation „Brassbound Rockets“ oder die Funk-Formation „Artischoque“, die dieses Mal im Lamperium zu sehen ist. Eine weitere Premiere: Zum ersten Mal nimmt ein Streichquartett am Kneipenfestival teil: Im Ponte Central bezaubert das „Feuerbach Quartett“ mit bekannten Pop- und Rocksongs in klassischem Gewand alle Musikfans.
Vorverkaufstickets für acht 8 Euro zzgl. VVK-Gebühr gibt es unter anderem an der Theaterkasse, unter www.motion-ticket.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Diese können dann am Abend ab 20 Uhr in der Rosenau gegen ein Festivalbändchen, das zum Besuch aller Locations berechtigt, eingetauscht werden. Unter 18-jährige können das Festival bis 24 Uhr besuchen.  Bändchen an der Abendkasse gibt es ab 20 Uhr in allen Locations.

 zurück zur Übersicht