Telefon 0921 - 1627280-40  |  Fax 0921 - 1627280-60  |  info@btsz.de
 
Home  |  Über uns  |  Zustellung  |   Kontakt  |  Impressum    
     
 Verlag
 Archiv Ausgaben
 Archiv Kurzmeldungn
 Galerie
 Aktuelle Ausgabe
   
 
   
 Sonderausgaben
   
 
   
   
 
   
 
   
 
   
 
   
 
 
 
Warum an Bayreuth vorbei?

Eine dreitägige Busfahrt eines oberbayerischen Reisebüros durch Oberfranken führt im kommenden Jahr zur Landesgartenschau in Bayreuth. Schaut man sich das Programm genauer an, fällt auf, dass der Ausflug nur wenige Stunden in Bayreuth vorsieht und die Übernachtung sogar in Wunsiedel gebucht ist.

Positiv zu vermerken ist, dass überhaupt eine Reise nach Oberfranken angeboten wird.  Auf dem Reiseprogramm der Urlauber steht am ersten Tag eine Kräuterwanderung im Fichtelgebirge. Der zweite Tag  sieht eine Fahrt vom Übernachtungshotel in Wunsiedel  in die  Welterbe-Stadt Bamberg vor. Die Rückfahrt führt durch die Fränkische Schweiz nach Bayreuth.  Bei dem Stopp ist sowohl eine Stadtführung wie auch der Besuch der Landesgartenschau vorgesehen – wenig Zeit für ein eigentlich sehr umfangreiches Besichtigungsprogramm in Bayreuth.
Auf Nachfrage  beim organisierenden Reisebüro, nach welchen Vorgaben das Programm zusammengestellt wurde, erklärte eine Mitarbeiterin: „Bei einer Busreise erwarten die Gäste ein kompaktes,  buntgemischtes und abwechslungsreiches Programm zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Preis und Verfügbarkeit waren der Grund, ein Hotel in Wunsiedel zu wählen.“
Nachfragen bei Bayreuther Hotels ergaben, dass Buchungen für Pauschalreisen anlässlich der Landesgartenschau bisher eher schleppend eingehen, von ausgebucht ist keine Rede.
Eigentlich sind Landesgartenschauen millionenschwere Konjunkturprogramme, wovon die lokale und regionale Wirtschaft profitiert. Gartenschauen sind Großveranstaltungen mit hohem Besucherzuspruch: Eine Chance für Bayreuth, die es aktiv zu nutzen gilt.

 zurück zur Übersicht